Republikanischer Anwältinnen und Anwälteverein

Der RAV ist eine politische Anwaltsorganisation. Er versteht sich als Teil der Bürgerrechtsbewegung und arbeitet auf nationaler wie auf internationaler Ebene mit zahlreichen Verbänden sowie mit Gruppen der Neuen Sozialen Bewegungen zusammen. Er nimmt Einfluss auf rechtspolitische Entwicklungen u.a. durch Beteiligungen an der öffentlichen und fachöffentlichen Diskussion, Stellungnahmen gegenüber der Legislative sowie dem Bundesverfassungsgericht oder Unterstützung von Legalteams bei demonstrativen Großereignissen.
Der RAV:

verfolgt eine konsequent antimilitaristische Position in internationalen Konflikten,
unterstützt verfolgte ausländische Kolleginnen und Kollegen,
beteiligt sich an Prozessbeobachtungen,
unterstützt die Arbeit der europäischen Legal Teams und
betreibt umfangreiche anwaltliche Fortbildung durch Fachanwaltslehrgänge und sonstige berufliche Fortbildungsveranstaltungen.

Er streitet insbesondere

gegen die Verschärfung des Straf- und des Strafprozessrechts,
gegen Polizeigewalt und die ständige Ausweitung polizeilicher Befugnisse,
gegen ein rassistisches Asyl- und Ausländerrecht,
für die Wahrung der Rechte von Minderheiten,
für menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen.

Gemeinsam mit anderen Bürger- und Menschenrechtsorganisationen gibt der RAV jährlich den Grundrechtereport zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland heraus. Hintergrundberichte sowie Diskussionsbeiträge zu aktuellen rechtlichen Entwicklungen und Auseinandersetzungen publiziert der RAV in seinem regelmäßig erscheinenden InfoBrief.

mehr auf: https://www.rav.de/verein/selbstverstaendnis/