In eigener Sache: Sprechstunde vor Pfingsten / PGP Verschlüsselung

In eigener Sache:

 

#Sprechstunde

Unsere Kanzlei bietet am Donnerstag, den 17.05.2018 eine letzte Sprechstunde zwischen 10 Uhr – 12 Uhr vor den Pfingstferien an.
Anmeldungen sind nicht nötig, aber erwünscht: Kontakt

 

# PGP Verschlüsselungen

Heute erreichen uns mehrere Meldungen aus Münster und Bochum, dass das PGP-Verschlüsselungsverfahren angreifbar ist, zusammengefasst unter dem Hashtag #Efail.
Wir setzen weiter verschlüsselte Kommunikation ein, und bitten als erste Reaktion zur Verhinderung von Sicherheitsrisiken die Funktion: HTML bei dem Verfassen von verschlüsselten Emails zu deaktivieren sowie Inhalte neben dem Text (Bilder und Grafiken, Firmenlogos) nicht in Emails einzubinden, dazu gehören auch Links zu Websiten.

Unsere Kanzlei vertraut zunächst weiterhin auf OpenPGP
Ein Statement eines Entwicklers aus dem OpenPGP_Team zu #Efail, Werner Koch: https://lists.gnupg.org/pipermail/gnupg-users/2018-May/060315.html

 

Neue Rechtsprobleme für #Bitcoin, Ethereum & Co. – Digital- und Cryptowährungen bringen neue Fragen für JuristInnen und Gerichte

 

#Bitcoin wurde als ein elektronisches Zahlungsverfahren zwischen Einzelpersonen, als digitaler Code geschrieben.

 

Dass nicht nur die Technologie, die sog. Blockchain unter vielerlei Einsatzmöglichkeiten diskutiert wird macht Digital- und Kryptowährungen so interessant, auch der Tauschwert in nationale Währungen wie der EURO, DOLLAR oder YUAN bringt das digitale Projekt auf breiter Ebene ins Gespräch.

Hierbei entstehen neue Rechtsfragen, insbesondere für Personen und Unternehmen die entweder Rechtsansprüche in Bezug auf Bitcoin oder andere Digitalwährungen haben, wie auch für die Inhaberinnen von ETN BITCOIN XBT oder Vertragspartnerinnen von Terminkontrakten (sog. Bitcoin ETF).

 

Hierbei muss zum einen berücksichtigt werden, dass der Rechtsanspruch unter bisher nicht bekannten Risiken leidet, die sowohl technologischer als auch tatsächlicher Natur sind, zum anderen, dass mit zunehmender Popularität des Bitcoins oder seiner Ableger der Gesetzgeber nicht umhinkommt hier allgemein geltetende Richtlinien zu schaffen.

 

Heute wurde forderte das EZB-Ratsmitglied und Gouverneur der Österreichischen Zentralbank Nowotny strengere Bitcoin-Regulierung zur Verhütung von Geldwäsche. Aber #Bitcoin und Co. dürfen nicht auf den derzeitgen Währungs- Marktwert beschränkt betrachtet werden. Die Technologie könnte den Umgang im Tauschgeschäft insgesamt neu regeln.

 

Sollten sich für Sie konkrete Fragen in Bezug auf Crypto-und Digitaltwährungen, oder weiteren Bereichen der Technologie z.B.Ethereum ergeben, sind wir gerne bereit Ihre rechtlichen Interessen bestmöglich zu vertreten. Rechtsanwalt im Liebknechthaus – Leipzig, Braustraße 15, 04107 bei Fragen, auch in anderen Bereichen des Informations- Telekommunikations- und Medienrechts wenden Sie sich gerne an uns oder vereinbaren einen Termin in unserem Büro in Leipzig: http://liebknechthaus.lawyer/de_DE/kontakt/

 

 

|Anhang|
Dokumentation Origial: „Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System“ [2008, ENG]:
https://bitcoin.org/bitcoin.pdf

Zwischendurch: OpenSourceSeeds haben die erste OpenSource Lizenz für Saatgut geschaffen

OpenSourceSeeds haben die erste OpenSource Lizenz für Saatgut geschaffen:
Saatgut als Gemeingut rechtlich schützen

Aus der Meldung:

(…)
Saatgut als Gemeingut ist bisher nicht rechtlich geschützt. Wenn also gemeinnützige Züchter auf Sortenschutz verzichten und ihre neuen Sorten ohne Einschränkung allen zur Verfügung stellen, besteht die Gefahr, dass andere daraus ein privates Gut machen. So werden Gemeingüter zwar geschaffen, aber nicht erhalten.

Mit der Open-Source(OS)-Saatgutlizenz haben wir eine Strategie entwickelt, dies zu verhindern. Es ist unser Gegenentwurf zur privaten Saatgutwirtschaft mit ihren geistigen Eigentumsrechten. Die OS-Lizenz sorgt dafür, dass Saatgut von allen genutzt und von niemandem privatisiert werden kann.
(…)

http://www.opensourceseeds.org/die-lizenz-sich

#Urheberrecht, #OpenSource, #CreativeCommons #Informationsrecht #Patentrecht und #GeistigesEigentum